"Warteraum, akustische Ansage und Zugang für Menschen mit Behinderung"

10.07.2019

Die FDP-Fraktion in der BVV-Reinickendorf freut sich über die Umsetzung Ihres einstimmig angenommenen Antrages, dass es nun ein Hinweisschild, das auf den Warteraum des Bürgeramtes hinweist, im Rathaus gibt. „Es ist doch auch schön zu sehen, wie unkompliziert es manchmal sein kann, ein Grund mehr sich in der Politik zu engagieren, so die Fraktionsvorsitzende Mieke Senftleben. Gemeinsam mit der Verordneten Helena Radtke-Ruiz freut sie sich auch über den einstimmig angenommenen Antrag, das Zugangsschild für „Behinderte“ in „Zugang für Menschen mit Behinderung“ abzuändern. „Das derzeitige Schild ist einfach nicht mehr zeitgemäß“, so Radtke-Ruiz. „Abschließend ist darauf hinzuweisen, dass es zukünftig akustische Ansagen von Warte-Nummern geben wird, um auch Menschen mit Sehbehinderung den Besuch beim Bürgeramt zu erleichtern“, so die FDP-Verordnete Radtke-Ruiz weiter.