Fraktion besucht neue Gemeinschaftsunterkunft für obdachlose Menschen

04.03.2022

Die FDP-Fraktion in der BVV-Reinickendorf besuchte am 01.03.2022 die neue Gemeinschaftsunterkunft für obdachlose Menschen in der Finsterwalder Straße. Der private Betreiber kümmert sich in einem ganzheitlichen Ansatz auf ein selbstbestimmtes Leben der betroffenen Menschen. Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter unterstützen die Menschen vor Ort. Die ersten 80 Plätze sind bereits vergeben. Nach Abschluss aller Bauarbeiten wird Platz für bis zu 235 Menschen geschaffen sein. Laut Angaben des Betreibers hat das Unternehmen "Home & Care“ 2,5 Millionen Euro in die Anlage im ehemaligen Hotel Rheinsberg investiert.

David Jahn, Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in der BVV Reinickendorf, erklärt dazu: „Von Obdachlosigkeit können wir Alle betroffen sein. Reinickendorf ist ein vielfältiger Bezirk. Wer viel Pech im Leben hat braucht Unterstützung. Darum begrüße ich die neue Einrichtung als ersten Schritt in ein neues Leben. Mit einem Basketballkorb und einem Austausch mit der benachbarten evangelischen Gemeinde schafft der Betreiber Begegnungen, welche den Bewohnern der Einrichtung und den Menschen im Kiez guttun."

Die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion Heidemarie Eller dazu: „Viele gute Ideen, wie Obdachlosenhilfe umgesetzt werden kann, setzt der Betreiber um. Das ganze zeigt, dass auch die Privatwirtschaft Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen und vieles Sinnvolles im sozialen Bereich schaffen kann, wenn das Konzept und die Finanzierung stimmt“.

Foto: FDP-Fraktion in der BVV-Reinickendorf Vlnr: Herr Räditz von Home & Care Reinickendorf GmbH Bezirksverordnete Heidemarie Eller Fraktionsvorsitzender David Jahn