BVV beschließt FDP-Antrag für sicheren Zebrastreifen am Waidmannsluster Damm

15.08.2019

BVV beschließt FDP-Antrag für sicheren Zebrastreifen am Waidmannsluster Damm

Die Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung hat am gestrigen Mittwoch,14.08.2019, den Antrag „Tempo 30 am FGÜ Waidmannsluster Damm einhalten“ der FDP-Fraktion angenommen. In dem Antrag fordert die FDP eine Ausweitung von Tempo 30 am Waidmannsluster Damm. Der Beschluss fiel mit den Stimmen von allen Parteien.

David Jahn, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, erklärt: „Die aktuelle Geschwindigkeitsregelung schreibt Tempo 30 erst sehr kurz vor dem Zebrastreifen vor. Zudem ist der Blick auf das Verkehrsschild häufig durch Busse versperrt. Um Fußgängern das Überqueren sicher zu ermöglichen, muss eine Ausweitung der Temporeduzierung erfolgen. Die Zustimmung der BVV zu unserem Antrag ist dafür ein wichtiger Schritt.

Die Idee bekam Jahn aufgrund der Initiative Waidmannslust: „Die Initiative Waidmannslust geht offen auf die Fraktionen zu und wirbt für Ihre Anliegen am Waidmannsluster Damm. Der Austausch ist mir wichtig. An dieser Stelle können wir konkret etwas verändern.“