22 % oder 139 Termine werden beim Bürgeramt in Reinickendorf nicht wahrgenommen

25.10.2020

22 % oder 139 Termine werden beim Bürgeramt in Reinickendorf nicht wahrgenommen

„Das ist überraschend“ stellt Mieke Senftleben, FDP-Fraktionsvorsitzende in der BVV-Reinickendorf fest. In einer schriftlichen Kleinen Anfrage an das Bezirksamt wollte Senftleben u.a. wissen, wie viele Termine beim Bürgeramt von den Bürgerinnen und Bürgern nicht wahrgenommen würden. Die Antwort: 22 % bzw. 139 von 630 möglichen täglichen Terminen werden nicht wahrgenommen. Die durchschnittliche Wartedauer auf einen Termin beim Bürgeramt in Reinickendorf liegt derzeit bei ca. 4 Wochen. „Diese Zeit könnte verkürzt werden, wenn die nicht wahr genommenen Termine rechtzeitig von den Bürgerinnen und Bürgern abgesagt würden“, kommentiert die Fraktionsvorsitzende Senftleben.

„Bei der Terminierung gibt es offenbar innerhalb der Verwaltung Optimierungsbedarf. Dass fast jeder fünfte Termin ausfällt ist nicht nachzuvollziehen“ bemerkt Senftleben. „Damit die Terminvergabe effizienter gestaltet wird, sollte es möglich sein, mehrfach Terminbuchungen einzelner Bürgerinnen und Bürger zu verhindern. So werden mehr Termine auch in kürzerer Zeit vergeben.“ merkt die Fraktionsvorsitzende abschließend an.